Translate

Dienstag, 2. August 2022

Triologie - Made in the USA

 Hallo Ihr Lieben,

da bin ich wieder. Nach über 4 Wochen gibt es ein Lebenszeichen von mir. Ich habe mir den Juli frei genommen und habe einen wunderbaren Urlaub mit meinem Mann und unseren drei erwachsenen Kindern verbracht. Wir waren für 3 Wochen in den USA. Dazu später im Post mehr.

Also holt euch einen Kaffee, Tee oder ein Kaltgetränk euerer Wahl, denn es wird lang, sehr lang.

Nun erstmal zu meiner Überschrift. Was verbirgt sich hinter meiner Überschrift. Ganz einfach es handelt sich um drei Sneakersocken Anleitungen, die ich während unseres USA Urlaubes genadelt habe. Ja ich hatte auch Zeit ein bisschen zu stricken und Sneakers gehen viel viel schneller, als Socken.

Dieses sind alle drei Sneakersockenpaare auf einem Blick: Die Anleitung ist von Strickmade by Anja und zu finden auf Crazypattern.net.


Nun im einzelnen die Socken. Als erstes die Sneakersocke Pisogne




 Als zweites das Sneakerpaar Iseo: Anstatt Perlen in der Mitte des Mäusezahnbündchen einzustricken, habe ich ein Rüschenbündchen gestrickt.



Als drittes Paar, das Paar Lonato: Eigentlich sollte die eine Socke aus Farbe A und bei der anderen Socke die Farbe B im Vordergrund stehen, ich habe sie beide gleich gestrickt und die Farben innerhalb der Socke aufgeteilt.


 Nun zum ersten Teil unseres USA Urlaubes. Wir hatten uns folgende Ziele im Vorfeld ausgesucht, die wir dieses Mal unbedingt besuchen wollten. So haben wir uns für die Städte New York und Washington DC an der Ostküste entschieden und dann noch 2 Wochen in Anaheim in Kalifornien vor den Toren von Disneyland, wo wir schon mal waren.

Heute zeige ich euch Bilder von New York. Gar nicht so einfach aus der Vielzahl der Fotos die richtigen Bilder herauszusuchen.

Wir sind am frühen Abend in New York angekommen und durch die Zeitumstellung auch ziemlich müde gewesen, also sind wir früh schlafen gegangen, um am nächsten Tag früh anzufangen mit dem Sightseeing.

Hier der Blick aus meinem Hotelzimmer. Das Bett stand dierekt neben dem Fenster.

 Da wir für New York nur zwei volle Tage zur Verfügung hatte, haben wir uns genau überlegt was wir unbedingt  sehen wollten. Als ersten haben wir uns die Freiheitsstatur aus der Ferne angesehen, denn der Ausflug mit der Fähre und wieder zurück wäre einfach zu lang gewesen.

Ich hoffe ihr könnte die Freiheitsstatur hinten gut erkennen.

 Als nächstes ging es zum One World Trade Center...


 ... und zur Brooklyn Bridge.


Am Nachmittag hatten wir Karten für ein Baseballspiel bei den New York Mets und am abend haben wir noch einen Abstecher zum Time Square gemacht und somit war der erste Tage schon vorbei. 

Am nächsten Tag sind wir dann zu Fuß die 5th Avenue entlang geschlendert und haben wieder so einiges gesehen.

Empire State Building

 

Leider durch einen Bauzaun versperrt, das Flatiron Building.

Nochmal eine Seitenansicht.


Chrysler Building  

Als nächstes kamen wir zum Rockefeller Center, wo meine Tochter und mein Sohn auch hochgefahren sind.


Während meine Tochter und mein Sohn nach oben gefahren sind, haben mein Mann, mein Sohn und ich die St. Patrick Cathedral uns von innen angeschaut. Einfach wunderschön, kaum in Worte zu fassen. Fotos gibt es keine, da ich grundsätzlich im inneren von Kirchen nicht fotografiere.



Das war es dann auch schon. Ich fand die Stadt okay und nicht so hektisch wie manche sie finden. Lag aber vielleicht auch daran, dass wir an einem Wochenende dort waren.

Beim nächsten Mal gibt es dann einiges von Washington zu sehen.

Ich hoffe euch hat mein erster Teil vom USA Urlaub so weit gefallen.

Kommt gut durch die Woche, es soll ja wieder wärmer werden. Für mein Waschmarathon genau das Richtige, so kann ich in aller Ruhe alles gut wegwaschen.

Ganz liebe Grüße, Eure Manuela










14 Kommentare:

Ute hat gesagt…

Liebe Manuela,

dein Bericht von New York lässt mich an unseren Urlaub in den USA an der Ostküste erinnern, wir haben damals New England in drei Wochen unsicher gemacht. ;-))) Nach New York möchte ich auch nochmal und auch einiges andere möchte ich noch sehen.

Deine Sneakers sehen klasse aus, dass du dass noch hinbekommen hast. Ich war damals von den ganzen Eindrücken und dem vielen Laufen abends erschlagen, möchte aber keinen einzigen Tag missen.

LG Ute

Andreas Träume hat gesagt…

Liebe Manuela,
tolle Söckchen sind während deines USA-Aufenthaltes entstanden. Dass du dafür noch Zeit hattest, bei dem straffen Programm. Ihr habt euch ja einiges angesehen. Danke für die tollen Bilder.
Ich freue mich schon auf weitere Urlaubsfotos,
liebe Grüße, deine Andrea

Carol hat gesagt…

I'm so glad you got home safely after your trip to the USA, Manuela! You did a lot of traveling in a short time. I enjoyed seeing your photos from NYC. I have only been there twice--once in high school when I was 18 and then again about 15 years ago at Thanksgiving time. It is too noisy and crowded for me, but it's always nice to see the big iconic buildings and the Statue of Liberty. And what a beautiful view you had from your room!

You knit three lovely pairs of socks! All are such lovely shades of blue. I look forward to seeing your photos from Washington DC as that is a city I know well and really love. Enjoy your month of August! ♥

MartinaM hat gesagt…

Hallo Manuela,
schön dass du wieder da bist, es freut mich zu lesen, dass du einen schönen Urlaub hattest, New York würde ich mir auch gerne an schauen, es soll wohl eine lauter aber tolle Stadt sein. Danke für die Bilder, sie sind dir sehr gut gelungen.
Auch deine Sneaker sind toll, sowohl Muster als auch Farbe gefallen mir ausgesprochen gut, so kommst du gut durch die nicht zu heißen Tage.
Hab eine gute Woche, lg deine Martina

butterfly hat gesagt…

What a great holiday , looks like you all had a great time .
Love the socks all in blue .
Hope you can get all your washing done .
Have a great week.

Vickie hat gesagt…

The three pairs of socks are so beautiful my friend. :)
What a great start to your trip! We have been in the Statue of Liberty. I have never been to Washington DC though. I look forward to your pictures!

Stoff und Nadel ... Jutta’s Blog hat gesagt…

Liebe Manuela,
wunderschöne Sneakersöckchen zeigst du uns, dass du sie während deines Urlaubs gestrickt hast, alle Achtung.
Danke für die schönen Fotos von New York, wir waren auch schon dort, am Wochenende ist es wirklich ruhiger, ich habe alles wiedererkannt und erinnere mich sehr gerne an unsere USA-Reise.
Ich freue mich schon auf weitere Urlaubsfotos, liebe Grüße an dich,
deine Jutta

Maria hat gesagt…


Hallo Manuela
Deine Sneakers sind super geworden, tolle Muster sind das. Bei deinen Urlaubsbildern kommen Erinnerungen auf, ich war vor vielen Jahren auch in NY, die Stadt ist sehenswert. Schade das du nicht bei der Freiheitsstatue drüben warst sie ist schon sehenswert, wir waren auch im inneren. Damals standen noch die Twin Towers wo wir auch oben waren. Ein toller Urlaub ist das, ich würde gleich wieder rüber fliegen.
Liebe Grüße Maria

Kunzfrau hat gesagt…

Schöne Foto's zeigst du.
Die Sneakers mag ich und die werden wohl den Weg auf meine ToKnitListe finden ;-)
Und Bilder von New York mag ich immer wieder gerne. Ich war schon dreimal dort. Allerdings fand ich es schon etwas hektisch.

Gruß Marion

Nana hat gesagt…

Diese Stadt ist eine Reise wert, wie ich finde.

Nana

erna-riccarda hat gesagt…

Liebe Manuela,
danke für die tollen Fotos, die Erinnerungen an diese Reise werden euch sicher noch einige Zeit begleiten - nicht nur wegen der Sneakersocken ;-) Du hast deine Nadeln wohl immer dabei, aber es ist auch ein schöner Zeitvertreib für ruhige Stunden.
Liebe Grüße, Erna

Jane of all Trades hat gesagt…

Liebe Manuela,
NY im Rekordtempo! Und dazu noch ein Baseballspiel ansehen - das muss ja anstrengend gewesen sein. Du sagst es was OK - also nicht super und nicht schlecht.Da kann ich dir zustimmen. Ich glaube man muss da länger sein um den Reiz oder die Anziehungskraft zu erkennen. Ich war schon einige mal dort ( Ende 80er, Anfang 90er Jahre) weil wir ja in West Point gelebt haben. Einmal war super, da hat mich jemand der in der City wohnte rumgeführt, und einmal war es so mies an einem grauen Novembertag, dass ich bloss noch auf den Bus nach Hause wollte.
Mal war ich mit meiner Schwester dort, als sie zu Besuch war und wir waren Soho. Da denkt man, man sei gar nicht mehr in NY. Ich denke wenn man in einem der Stadtteile wohnt, nicht in Manhattan, kann es ganz toll sein. Ab und zu mal ein Museum, oder ins Theater.
Ich bin schon gespannt, was du in DC erlebt hast. Da war ich auch schon öfters.
Deine Sneaker Socken sind wieder mal sehr schön geworden - besonders die mit den Mustern. Nur schade, dass die in den Sneakers sind ;-))
LG Ursula

Faith... hat gesagt…

Glad to hear you enjoyed your visit to NY. You came at a good time, when the weather was pretty decent. Cute sneaker socks.

Renate Bischoff hat gesagt…

Hallo Manuela,
wie schön eine solche Reise würde ich auch gerne wieder einmal machen. New York und Washington DC sind wirklich beeindruckend. Als wir dort waren, gab es noch die Twin Towers, du siehst, es ist schon mehr als zwanzig Jahre her.
Liebe Grüße
Renate